Buchrezension zu Mädchen aus Papier

,, Mädchen aus Papier'', geschrieben von Sina Flammang , ist am 20.3.2017 im cbt Verlag erschienen.

Gebundene Ausgabe: 16,99€
Kindle Edtion: 13,99€



Inhalt:
Kannst du dir vorstellen ohne deine Schwester aufzuwachsen, die die ersten 3 Jahre deines Lebens noch bei dir war? So geschah dies Mari, ihre zu dem Zeitpunkt 5 jährige Schwester Annika verschwand im Kaufhaus und seit dem Zeitpunkt ist alles in der Familie komisch- besonders ihr Verhalten.
Und dann auf einmal stehen Polizisten vor dem Haus der Familie und sagen sie haben Annika gefunden, die nun 12 Jahre verschwunden ist. Mari weiß nicht so recht wie sie mit ihr umgehen soll sowie der Rest der Familie, da Annika ganz anders ist als früher oder sie selbst.
Zudem ist Mari schon länger in einer Selbsthilfegruppe, in welcher sie sich mit Clementine anfreundet hat. Doch der Neue in der Gruppe, wessen Bruder auch verschwunden ist, scheint Mari auch freundlich zu finden und was ist eigentlich mit Niklas?



Meine Meinung:
Vorab, ich konnte mich erst spät mit dem Buch anfreunden, da ich am Anfang die Gedankenwege von der Protagonistin Mari nicht sinnvoll fand und mich ihre Persönlichkeit auch etwas gestört hatte, jedoch verbesserte sich mit jeder Seite.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr detailliert, dennoch leicht und flüssig zu lesen und perfekt für Jugendliche, wobei ich die Umsetzung des Buches für dieses Alter zu lasch ausgeschmückt finde, obwohl die Grundidee sehr spannend ist.
Wie zuvor gesagt fand ich die Protagonistin nicht sehr gut beschrieben und konnte mich nur schwer mit ihr identifizieren, trotzdem wurden die anderen Charaktere doch verkörpert. So konnte ich mich doch noch wie vor Ort fühlen.
Das Ende fand ich etwas zu kurz, aber das ist ja wie jeder andere meiner Kritikpunkte Geschmacks- und Ansichtssache.



Fazit:
Das Buch ist gut für Menschen des jungen Alters geeignet, denn Mari ist noch sehr unerfahren und probiert viel aus(so wie mit ihren Freunden abzuhauen), weshalb sie gut als Vorbild funktioniert.
Vielleicht sieht meine Bewertung etwas schlechter aus, als ich gedacht hab, aber eigentlich mochte ich zum Ende das Buch sehr und bin froh es in meinen Händen gehalten zu haben. Empfehle ich gerne weiter!:)

Kommentare