Buchrezension zu Der letzte erste Blick





,,Der letzte erste Blick'', geschrieben von Bianca Iosivoni, ist am 24.4.2017 im LYX Verlag erschienen.
Taschenbuch: 10,00€
Kindle Edition: 8,99€


Inhalt:
Um den Geschehnissen in Emerys Vergangenheit zu entfliehen, will sie nun neu in einem anderen Staat anfangen zu Studieren- weit weg von ihrem Zuhause. Doch schon am ersten Tag traten Schwierigkeiten wie ihr neuer Mitbewohner auf, welcher einen besonderen besten Freund hat-das findet auch Emery. Neben dem Schulalltag muss sie sich somit durch das leben auf dem Campus durchboxen und hofft auf neue Freunde, doch als sie auf ein Mädchen ihrer alten Schule trifft, glaubt sie kaum Luft zubekommen...


Meine Meinung:
Wer die Again-Reihe kennt und liebt, wird an diesem Buch sehr viel Spaß haben. Es ist ein typisches Collage Buch mit tiefgründigen Geheimnissen und natürlich Liebeeee:). Bianca beschreibt die Geschichte aus der Ich-Perspektive von Emery und Dylan und lässt das Buch durch den großartigen Schreibstil einfach und flüssig lesen.
Von dem Cover bin ich im nachhinein etwas enttäuscht, da es mir gegenüber die Geschichte nicht wirklich unterstützt, sondern nur einen bestimmten Punkt.
Doch wer jetzt denkt, dass das Buch nur eine tiefgründige Geschichte ist, der liegt daneben, denn ich kann euch sagen- das Buch auch ist perfekt zum Lachen!:D
Die Charaktere habe ich sofort in mein Herz geschlossen, da sie bildlich und real beschrieben werden und man sich gut mit ihnen identifizieren kann.
Etwas lasch fand ich auch etwas den Schluss sowie eine wichtige Auflösung, wobei diese nicht wirklich überzeugend veranschaulicht wurde.


Fazit:
Das Buch kann ich nur jedem empfehlen und es ist BIS JETZT mein absolutes Highlight im Jahr 2017.
Perfekt für jung und alt, jedoch empfehlenswert ab dem Alter von 15/16 Jahren.
Kauf es dir, du wirst es nicht bereuen!;)

Kommentare