Rezension zu Das Erbe der Macht (Band 1)





 Das Erbe der Macht, Schattenchronik 1 geschrieben von Andreas Suchanek ist am 16.11.2016 im Greenlight Press Verlag als Gebundene Ausgabe erschienen. Dieses Buch beinhaltet die drei ersten Bänder dieser Reihe, denn zuvor wurden sie als E-Book monatlich veröffentlicht.



Inhalt:
Die beiden Lichtkämpfer Mark und Jen, hatten einen Auftrag, jedoch kommt es durch finstere Wesen zu einem Kampf, der nicht gut endet. Mark stirbt und Jen konnte gerade so noch fliehen. Mark besaß eine Magie und die wurde nach seinem Tod an einem anderen weiter gegeben. Es trifft Alexander Kent, jedoch gibt es auch Schattenkämpfer, die an diesem Jungen auch gefallen finden. Zudem bleibt dem Jungen nur wenig Zeit, sich in dieser neuen Welt zurecht zu finden. Welche Probleme tauchen noch auf? Was sind Lichtkämpfer und Schattenkämpfer? Das lese selbst in diesem Buch.;)


Cover:
Mir gefällt das Cover richtig gut, da diese Hand zuerst bedrohlich wirkt, jedoch im laufe des Bandes  etwas Erfreuliches in mir auslöst. Die dunkle Farbwahl, sowie die Schriftwahl gefällt mir auch sehr gut. Alles in einem, ein sehr gelungenes Cover! *Jedoch hätte ich mir gewünscht, dass die Cover, der anderen 2 Bänder ( die im hinteren Teil des Buch aufgegriffen sind) in bunt gedruckt wären.


Meine Meinung:
Ein wirklich hervorragender Schreibstil! Andreas Suchanek erzählt diese Geschichte magisch und fesselnd. Ich konnte das Buch wirklich nicht aus den Händen lassen, da mich diese andere Welt auch sehr fasziniert hat. Der Autor erzählt die Geschichte sehr bildlich, dass bei seinem Tempo auch notwendig ist, denn die Charaktere stürzen sich von einem Abenteuer ins Nächste. Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen, man lernt sie mit ihren Ecken und Kanten lernen. Schön fand ich auch das der Band einen (sagen wir mal) ''eindeutigen'' Schluss hatte, somit trauert man dem Buch nicht ganz so hinterher, obwohl ich schnell die Fortsetzung in meinen Händen halten will. Praktisch fand ich das Glossar, da dieses die Personen nochmal kurz beschreibt und wichtige Begriffe nennt. Ein weiteres Highlight war, dass geschichtliche Personen mit einbegriffen wurden also z.B. Leonardo da Vinci, obwohl ich am


Fazit:
Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, denn es ist wirklich magisch. Leseratten, die Fantasy Bücher mögen, sollten auf jeden Fall nach dem Buch greifen. Es verzaubert dich in eine andere Welt, voller Magie.





Anmerkung:
Ich möchte mich auch nochmal bedanken, dass ich dieses Buch als Rezensionsexemplar kostenlos zum Rezensieren bekommen hatte. Es bekommt einen ehren Platz in meinem Regal;)
       

Kommentare